Studierendenwerk Rostock-Wismar

Wohngeld

Das Wohngeld dient der wirtschaftlichen Sicherung angemessenen und familiengerechten Wohnens. Es wird als Zuschuss zur Miete oder zur Belastung für den selbst genutzten Wohnraum geleistet.

In der Regel können Studierende kein Wohngeld beantragen, weil ihnen BAföG "dem Grunde nach" zusteht, sie also tatsächlich BAföG erhalten. Das gilt auch, wenn dem Grunde nach Förderungsberechtigte der Höhe nach keinen Anspruch auf Förderung haben oder keinen Antrag auf Förderung stellen. Ausnahme besteht jedoch, wenn zu ihrem Haushalt noch weitere Familienangehörige (z. B. Kinder oder Ehegatten) gehören, denen dem Grunde nach kein BAföG zusteht. Studierende sind dann antragsberechtigt auf Wohngeld, wenn:


Verbindliche Auskünfte erhalten Sie bei:

Rathaus der Hanse- und Universitätsstadt Rostock

Amt für Jugend und Soziales Wismar