Studierendenwerk Rostock-Wismar

Aktuelles

Geänderte Sprechzeiten über den Jahreswechsel
Geänderte Sprechzeiten über den Jahreswechsel

14.12.2018

Am 20. Dezember 2018 und am 3. Januar 2019 findet in der Parkstraße 6 in Rostock keine BAföG-Beratung statt. 

In Wismar wird die Sprechstunde am 2. Januar 2019 entfallen. 

Die Sprechzeiten im Studierendenhaus (St.-Georg-Straße 104-107) sind davon nicht betroffen. 

aufklappen
Geänderte Beratungszeiten Student Service Center (Parkstraße 6)
Geänderte Beratungszeiten Student Service Center (Parkstraße 6)

20.11.2018

Um die Vielzahl der BAföG-Anträge möglichst schnell zu bearbeiten, wird die Dienstagssprechzeit im Student Service Center in der Parkstraße 6 („Grünes Ungeheuer”) ab sofort entfallen. Das BAföG-Amt ist weiterhin am Donnerstag von 09:00 bis 12:00 und 13:00 bis 16:00 Uhr in der Parkstraße für Sie da.

Wenn Sie lieber zu uns ins Studierendenhaus (St.-Georg-Straße 104-107, 18055 Rostock) kommen möchten, haben wir von 09:00 bis 12:00 und 14:00 bis 17:00 Uhr und donnerstags von 09:00 bis 12:00 und 14:00 bis 16:00 Uhr für Sie geöffnet. 

aufklappen
BAföG-Weckruf
BAföG-Weckruf

28.09.2018

BAföG-Newsletter: Jetzt anmelden und keine Termine verpassen!

Alle Informationen, alle Fristen: Mit unserem neuen BAföG-Newsletter verpassen Sie garantiert keine Abgabe-Termine mehr. Wir informieren Sie über Änderungen in unserem Amt für Ausbildungsförderung und erinnern Sie rechtzeitig an die BAföG-Antragstellung, damit Ihre Studienfinanzierung lückenlos weiterläuft.

Jetzt anmelden!

aufklappen
Kooperation zwischen Studierendenwerk Rostock-Wismar und Kuhlmann-Stiftung
Kooperation zwischen Studierendenwerk Rostock-Wismar und Kuhlmann-Stiftung

15.05.2018

Ab diesem Sommersemester stellt die Kuhlmann-Stiftung wirtschaftlich bedürftigen Studierenden in Rostock und Wismar Gelder für Stipendien zur Unterstützung in der Studienabschlussphase und Mensa-Freitischkarten bereit. „Das Studierendenwerk Rostock-Wismar freut sich, mit der Kuhlmann-Stiftung einen starken Partner gefunden zu haben, der ebenfalls den Leitspruch ‚…damit Studieren gelingt!‘ umsetzen möchte“, berichtet Kai Hörig, Geschäftsführer des Studierendenwerks. Die Kuhlmann-Stiftung hat sich zur Aufgabe gemacht, leistungsstarke, aber wirtschaftlich bedürftige Studierende finanziell zu fördern. Geldmangel sollte nicht dazu führen, dass Bildung und der berufliche Aufstieg verhindert werden. Die finanzielle Unterstützung der Kuhlmann-Stiftung dient als „Hilfe zur Selbsthilfe“ und trägt zur Chancengleichheit der Studierenden bei.

Wer sich zu den Stipendien der Kuhlmann-Stiftung beraten lassen möchte, kann sich an Susann Frank im Studierendenwerk Rostock-Wismar wenden.

Anträge für die Freitischkarten können bei Anke Wichmann der Sozialberaterin des Studierendenwerks, gestellt werden. 

Zur Stiftung: 

Edith und Edmund Kuhlmann gründeten 1997 die „Kuhlmann-Stiftung“. Diese Stiftung hat sich zur Aufgabe gemacht, wirtschaftlich benachteiligten Menschen in ihrer Ausbildung und in der Phase des Berufseinstiegs finanziell zu unterstützen.

Weitere Informationen: http://www.kuhlmann-stiftung-hamburg.de/index.php

aufklappen